Controlling


PMC erarbeitet mit Ihnen ein wirtschaftliches Navigationssystem für Ihr Unternehmen, das Sie auch bedienen können. Es besteht aus:



ABSATZ UND UMSATZ
Wer sind die Kunden und was fragen sie nach?
Die Unternehmen müssen sich auf ihre Kunden ausrichten. Aus dem Kaufverhalten und anderen Informationen sollte man ablesen können, welche Leistungen für den Kunden von Interesse sein können. Deshalb sollten Sie Wege suchen, möglichst viel über Ihre Kunden zu erfahren. 

 

PROZESSE UND KOSTEN
Sie können nur die Kosten reduzieren, die Sie kennen!
Sie müssen mehr darüber erfahren, welche Prozesse für die Erstellung der betrieblichen Leistung nötig sind, und welche Kosten dadurch verursacht werden. Oft gibt es unnötige Schnörkel oder Doppelstrukturen. Nur mit diesem Wissen lassen sich sinnvolle Rationalisierungsmaßnahmen entwickeln, statt phantasieloser Kürzungen, die meistens Werte vernichten.

 

FINANZEN
Wer nicht zahlen kann, ist pleite!
Finanzielle Engpässe müssen Sie frühzeitig erkennen, um noch reagieren zu können. Dafür benötigen Sie Daten über Zeitpunkt und Höhe Ihrer Ein- und Auszahlungen. Der Bankauszug reicht nicht aus.





STRATEGISCHE AUSRICHTUNG
Die richtigen Sachen machen (Doing right things)
Ausgehend von der Entwicklung der Märkte muss Ihr Unternehmen seinen Platz finden. Dazu müssen Sie zunächst die Entwicklung des Marktes und Ihres Marktanteils sowie Ihre Möglichkeiten einschätzen, beides positiv zu beeinflussen. 


INVESTITIONEN
Die Investitionsentscheidung bestimmt 80 % der Folgekosten

Für Investitionsentscheidungen sollte man sich deshalb Zeit nehmen. Mit verschiedenen Methoden der Investitionsrechnung und unterschiedlichen Szenarien lassen sich die Auswirkungen einer Investition simulieren, um eine fundierte Datenbasis für die Entscheidung zu schaffen.


OPERATIVE ERFOLGSPLANUNG
Die Sachen richtig machen (Doing things right)

In Ihrer strategischen Planung haben Sie definiert, in welche Richtung Sie Ihr Unternehmen entwickeln wollen. Die muss in einer Detailplanung ergänzt werden, die die nächsten Schritte auf diesem Weg in realistischer Weise festlegt und die Aufgaben dafür verteilt.


FINANZPLANUNG  
Das Radar für die Liquidität

Die Daten der operativen Erfolgsplanung können zu einer operativen Finanzplanung weiterentwickelt werden. Sie bildet die Grundlage für ein Cash-Management, also die Steuerung der Liquidität für die nächsten Wochen auf Tagesbasis.

 

 



ABWEICHUNGSANALYSE
für Umsatz, Kosten und Zahlungen 
Mit einem guten Berichtswesen und einer differenzierten Planung lassen sich die Abweichungen zwischen Plan und Ist nicht nur der Höhe nach berechnen; sie können auch auf verschiedene Ursachen aufgespalten werden. Diese Analyse können Sie dann interpretieren und – wenn nötig – gezielt gegensteuern.


STRUKTURANALYSEN
Haben Sie eine gesunde Kundenstruktur oder sind sie zu stark von wenigen Großkunden abhängig?

Ist Ihr Betrieb einigermaßen ausgelastet oder haben Sie Überkapazitäten?

Ist Ihre Kostenstruktur konkurrenzfähig oder muss sie verbessert werden?

Viele wichtige Fragen werden im Tagesgeschäft nicht gestellt. Sie sollten sich einmal jährlich etwas Zeit nehmen, um Ihr Unternehmen zu durchleuchten, das nächste Wirtschaftsjahr zu planen und sich der Frage zu stellen, ob Ihr Unternehmen richtig aufgestellt ist.

 

 

PMC bietet Ihnen an, Sie bei diesem Prozess zu begleiten
und sie in die Lage zu versetzen, ihn in Zukunft
allein durchzuführen

Sitemap | Impressum